Coronavirus (Covid-19) und Sars-CoV-2

März 30, 2020 Praxisteam Dr Roland Horn

Coronavirus (Covid-19) und Sars-CoV-2

Reduzierte Praxiszeiten. Was tun wir, um Sie und uns zu schützen?

Liebe Patientinnen und Patienten,
aus Verantwortung für Sie, mein Team und die dazugehörigen Familien/Mitmenschen reduziere ich den Praxisbetrieb auf ein Minimum. In dringenden Notfällen sind wir für unsere eigenen Patienten täglich von 9 bis 13 Uhr da. Ausserhalb dieser Zeiten erreichen Sie mich unter der Woche unter der Nummer 07531.692 272.

Ich freue mich jetzt schon darauf, in ein paar Wochen zum Normalbetrieb zurückzukehren und wie gewohnt Zahnheilkunde auf hohem Niveau zu betreiben.

Ein großer Dank geht an meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die trotz persönlicher Einbußen dabei helfen, den Betrieb am Laufen zu halten, bzw. wieder voll durchzustarten, wenn dies für alle Beteiligten sicher möglich ist.

Noch ein paar Gedanken zu unserem Vorgehen bei nicht aufschiebbaren Behandlungen:

Der Übertragungsweg des Coronavirus gleicht dem der normalen Erkältung oder Grippe – werde ich angehustet, oder fasse ich kontaminierte Oberflächen an und mir danach an den Mund oder die Schleimhäute, so könnte es zur Ansteckung kommen.

Sie kennen unser Standardprotokoll: Vor jeder Behandlung lassen wir Sie eine Minute mit einer Munddesinfektion spülen. Hierdurch beseitigen wir sofort 97% der im Speichel vorhandenen Bakterien, auch Viren werden unschädlich gemacht.

Weiterhin werden regelmäßig die Flächen und Türgriffe desinfiziert, und natürlich desinfizieren wir ständig unsere Hände.

Nun gehen wir noch ein bisschen weiter: Sobald Sie in die Praxis kommen, begrüßen wir Sie mit einem Schuss Händedesinfektionsmittel, damit erst gar keine Bakterien oder Viren über die Hände in die Praxis transportiert werden können.

Somit garantieren wir Ihnen auch in „Corona“-Zeiten eine sichere Umgebung!

Jetzt Termin vereinbaren

 

Bitte drücken Sie uns die Daumen, dass wir die benötigten Materialien (Handschuhe, Mundschutz, Desinfektionsmittel) auch weiterhin beziehen können. In den letzten Wochen mussten wir schon sehr viel Zeit darauf verwenden, Bezugsquellen für diese Materialien zu finden.